[ exact phrase in "" • ~10 sec • results by date ]

[ Google-powered • results by relevance ]

LOCATION/TYPE

News Home
Archive
RSS

Subscribe to RSS feed

Add NWW headlines to your site (click here)

Sign up for daily updates

Keep Wind Watch online and independent!

Donate $10

Donate $5

Selected Documents

All Documents

Research Links

Alerts

Press Releases

FAQs

Publications & Products

Photos & Graphics

Videos

Allied Groups

Windrad-Kritiker will toten Milan dem Naturschutzzentrum überlassen  

Credit:  Aktualisiert: 12.06.2013 schwaebische.de ~~

[Wind energy critics want dead kite to remain with nature center]

Illmensee / sek – Als „sehr großen Zufall“ bezeichnet Georg Heine den Fund eines toten Rotmilans bei einer Windkraftanlage in Illmensee-Judentenberg. Der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ravensburg des Landesnaturschutzverbands (LNV) rät dazu, den Fall dem Landratsamt zu melden und den toten Vogel an eine Untersuchungsanstalt zu schicken, um Gewissheit über die Todesursache zu bekommen. Inzwischen hat sich auch Christoph Leinß, bekannter Windrad-Kritiker aus Ostrach, der das Tier vorübergehend sichergestellt hat, Gedanken gemacht, was mit dem Rotmilan passieren soll.

Leinß habe mit dem Naturschutzzentrum in Wilhelmsdorf Kontakt aufgenommen und angefragt, ob dort Interesse an dem toten Vogel besteht – beispielsweise, um das Tier ausstopfen zu lassen. „Die sollen entscheiden, was jetzt damit passiert“, sagt Leinß. Auch zum Landratsamt werde er Kontakt aufnehmen. „Es wäre nicht schlecht, wenn der Fall bei uns gemeldet würde“, sagt dessen Sprecher Karlheinz Fahlbusch. „Dann kann der tote Rotmilan auch in die Statistik einfließen.“ Eine Anzeigepflicht gebe es in einem solchen Fall aber nicht.

[Frederick Lieb, who found the Red Kite on Saturday at 10.15 near one of three wind turbines in Judentenberg, sees in the incident another reason to be against wind turbines. Since they were built in 1997, he has been fighting them. The problems start with disturbing noise and degraded television reception and extends to even life-threatening heart problems. That the existing facilities are supposed to be replaced by larger ones concerns him especially as they are planned about 600 meters west of his estate. According to Georg Heine, the Red Kite in Germany is the species most commonly found near wind turbines – owing to its size, among other things. With foxes quickly taking the carcasses, people rarely see a dead Kite. Wind turbines must be one kilometer from a nest, and the resulting restriction area amounts to three kilometers, Heine says. However, he does not know of a mapping of Red Kite nests near Judentenberg.]

Friedrich Lieb, der den Rotmilan am Samstag gegen 10.15 Uhr bei einem der drei Windräder in Judentenberg entdeckt hatte, sieht in dem Vorfall einen weiteren Grund, sich gegen Windräder zu positionieren. Seit die Anlagen 1997 gebaut wurden habe er mit ihnen zu kämpfen. Das fange bei störenden Geräuschen und beeinträchtigtem Fernsehempfang an und höre bei Herzproblemen auf, so Lieb. Dass die bestehenden Anlagen angeblich durch größere ersetzt werden sollen bereite ihm ebenso Sorge wie die Pläne, etwa 600 Meter westlich seines Anwesens noch weitere Anlagen entstehen zu lassen.

Laut Georg Heine ist der Rotmilan in Deutschland die Vogelart, die am häufigsten bei Windrädern gefunden wird – was unter anderem an seiner Größe liege. Weil Füchse die Kadaver schnell mitnähmen, bekämen Menschen einen toten Milan allerdings nur selten zu Gesicht. Bei Windrädern müsse zum nächsten Rotmilan-Horst ein Abstand von einem Kilometer eingehalten werden, der sogenannte Restriktionsbereich betrage drei Kilometer, sagt Heine. Eine Kartierung von Rotmilan-Horsten in der Nähe von Judentenberg sei ihm allerdings nicht bekannt.

Source:  Aktualisiert: 12.06.2013 schwaebische.de

This article is the work of the source indicated. Any opinions expressed in it are not necessarily those of National Wind Watch.

Wind Watch relies entirely
on User Funding
Donate $5 PayPal Donate

Share:

Tag: Wildlife


News Watch Home

Get the Facts Follow Wind Watch on Twitter

Wind Watch on Facebook

Share

CONTACT DONATE PRIVACY ABOUT SEARCH
© National Wind Watch, Inc.
Use of copyrighted material adheres to Fair Use.
"Wind Watch" is a registered trademark.
Share

Wind Watch on Facebook

Follow Wind Watch on Twitter