ISSUES/LOCATIONS

Documents Home
View PDF, DOC, PPT, and XLS files on line
RSS

Add NWW documents to your site (click here)

Sign up for daily updates

Keep Wind Watch online and independent!

Donate $10

Donate $5

News Watch

Selected Documents

Research Links

Alerts

Press Releases

FAQs

Publications & Products

Photos & Graphics

Videos

Allied Groups

Infrasound from wind turbines as a health hazard  

Author:  | Germany, Health, Noise

Protection from hazards to health is the social responsibility of the state. Protection from noise emissions presents new administrative and judicial challenges. This is due to the concept of infrasound, which is increasingly discussed in the context of the numerous wind turbines that have been erected in the vicinity of residential areas. There is no doubt that wind turbines produce infrasound. In contrast to the pronouncements of the authorities, plant operators, and related institutions that infrasound is “completely harmless”, there are an increasing number of scientists noting the health risks of infrasound. The risk is sufficient that new regulations are required for prevention. As long as and to the extent that the health risks are not prevented by technical or similar guidelines, construction and operation of these plants should be allowed only if they are out of sight of residential areas.

Zur sozialen Verantwortung des Staates gehört der Schutz vor Gefahren für die Gesundheit. Im Hinblick auf den Schutz vor Lärmimmissionen sehen sich Verwaltung und Rechtsprechung einer neuen Herausforderung gegenüber. Sie ist mit dem Begriff Infraschall verbunden und wird zunehmend im Zusammenhang mit den zahlreichen Windkraftanlagen diskutiert, die in der Nähe der Wohngebiete errichtet worden sind. Windkraftanlagen erzeugen unzweifelhaft Infraschall. Im Gegensatz zu den Äußerungen von Behörden und den den Anlagenbetreibern nahestehenden Institutionen, Infraschall sei “völlig harmlos”, verweist eine zunehmende Zahl von Wissenschaftlern auf die gesundheitliche Gefährlichkeit des Infraschalls. Die Gefahr stellt sich inzwischen als so hinreichend wahrscheinlich dar, dass an die Stelle der bisher gepflegten Ignoranz staatliche Maßnahmen der Gefahrenabwehr und der Gefahrenvorsorge treten müssen. Solange und soweit die Gesundheitsgefahren nicht durch technische oder ähnliche Vorkehrungen abgewehrt werden können, können Errichtung und Betrieb der Anlagen nur zulässig sein, wenn diese außerhalb der Sichtweite zu Wohngebieten liegen.

Erwin Quambusch and Martin Lauffer
ZFSH/SGB – Zeitschrift für die sozialrechtliche Praxis 08/2008

Download original document: “Infraschall von Windkraftanlagen als Gesundheitsgefahr

This article is the work of the author(s) indicated. Any opinions expressed in it are not necessarily those of National Wind Watch.

Wind Watch relies entirely
on User Funding
Donate $5 PayPal Donate

Share:

Get the Facts Follow Wind Watch on Twitter

Wind Watch on Facebook

Share

CONTACT DONATE PRIVACY ABOUT SEARCH
© National Wind Watch, Inc.
Use of copyrighted material adheres to Fair Use.
"Wind Watch" is a registered trademark.
Share

Wind Watch on Facebook

Follow Wind Watch on Twitter