[ exact phrase in "" • results by date ]

[ Google-powered • results by relevance ]



LOCATION/TYPE

News Home
Archive
RSS

Subscribe to RSS feed

Add NWW headlines to your site (click here)

Sign up for daily updates

Keep Wind Watch online and independent!

Donate $10

Donate $5

Selected Documents

All Documents

Research Links

Alerts

Press Releases

FAQs

Publications & Products

Photos & Graphics

Videos

Allied Groups

Windrad-Flügel bricht unvermittelt ab und stürzt aufs Feld  

Credit:  03.02.2022 Von: Gerald Bus soester-anzeiger.de ~~

[Wind turbine blade breaks off, lands in field]

Die Trümmer des 21 Meter langen Rotorflügels lagen zum größten Teil auf einem Feld bei Büderich. © um_Uta Müller

Das Rotorblatt stürzte auf den Wirtschaftsweg und auf das angrenzende Feld, Besitzer Eckhard Uhlenberg ist bestürzt: Völlig unvermittelt ist in der Nacht auf Donnerstag ein 21 Meter langer Flügel seines Windrads im Bereich der A-44-Raststätte Haarstrang-Nord abgebrochen.

Werl/Büderich – Passiert sei das um 0.22 Uhr, mitten aus dem Betrieb heraus, sagt der Büdericher auf Anfrage unserer Zeitung.

Die Ursache des Abbruchs ist noch völlig unklar – und auch, wie es mit der schwer beschädigten 600-kw-Anlage aus dem Jahr 1996 nun weitergeht. „Eigentlich sollte sie noch ein paar Jahre laufen“, sagt der geknickte Besitzer, der von einem Bekannten über das Malheur informiert worden war und sich sofort auf den Weg zur Anlage gemacht hatte.

Der Bereich rund um das Windrad ist abgesperrt, unter anderem waren am Donnerstag auch die Stadtwerke vor Ort. Die Leitungen wurden gekappt, die Restanlage stillgelegt

Rotorblatt ist in mehrere Teile zerbrochen

Das Rotorblatt ist in mehrere Teile zerbrochen; die beiden anderen Flügel sind noch an der Nabe. Auf dem kaum genutzten Weg sei niemand verletzt worden – das ist die gute Nachricht für Eckhard Uhlenberg. Ab und zu werde der angrenzende Wirtschaftsweg von Spaziergängern genutzt; in der Nacht ist das aber kaum der Fall. Der CDU-Politiker, einst Umweltminister in Nordrhein-Westfalen, hatte die Anlage damals nach einem Brand auf seinem Hof privat gebaut, um Erneuerbare Energie zu erzeugen.

Nun stellt sich die Frage, ob das Windrad repariert werden kann oder doch ganz abgebaut werden muss. Schließlich ist die Anlage mit ihrer Gesamthöhe von 74 Metern (Nabenhöhe 53 Meter) im Vergleich zu den heutigen Riesen-Rädern recht klein. „Damit konnte man nicht rechnen“, sagt Uhlenberg zu dem Unglück. Noch sei es zu früh für eine Prognose, wie es nun weitergeht. Es werde wohl ein paar Wochen dauern, „bis eine Entscheidung fällt“.

Anfang Mai 2020 hatte das Windrad von Eckhard Uhlenberg bereits Schlagzeilen gemacht – da brannte an der Anlage ein Stromkabel.

Source:  03.02.2022 Von: Gerald Bus soester-anzeiger.de

This article is the work of the source indicated. Any opinions expressed in it are not necessarily those of National Wind Watch.

The copyright of this article resides with the author or publisher indicated. As part of its noncommercial effort to present the environmental, social, scientific, and economic issues of large-scale wind power development to a global audience seeking such information, National Wind Watch endeavors to observe “fair use” as provided for in section 107 of U.S. Copyright Law and similar “fair dealing” provisions of the copyright laws of other nations. Send requests to excerpt, general inquiries, and comments via e-mail.

Wind Watch relies entirely
on User Funding
Donate $5 PayPal Donate

Share:

Tag: Accidents


News Watch Home

Get the Facts Follow Wind Watch on Twitter

Wind Watch on Facebook

Share

CONTACT DONATE PRIVACY ABOUT SEARCH
© National Wind Watch, Inc.
Use of copyrighted material adheres to Fair Use.
"Wind Watch" is a registered trademark.
Share

 Follow: