- National Wind Watch: Wind Energy News - https://www.wind-watch.org/news -

Ostrach: Weiter Widerstand gegen Windkraft

Der Gemeinderat Ostrach will am Montag über die Ausweisung von Konzentrationsflächen für den Bau von Windrädern entscheiden. Die Zahl der möglichen Flächen wurde gegenüber den Vorplanungen erheblich reduziert, so dass auf der Gemarkung im Prinzip nur noch zwei Standorte verbleiben.

In der Nähe des Teilortes Kalkreute soll ein Standort für ein Windrad ausgewiesen werden, wogegen sich die Bewohner wehren. Bürgermeister Christoph Schulz verweist auf den Abstand von 1,3 Kilometern zur Wohnbebauung.

Fraglich erscheint auch, ob der Bau eines einzigen Windrades für einen Investor tatsächlich rentabel wäre. Günther Schwarz fordert im Gespräch mit dem SÜDKURIER namens der Bürgerschaft von Kalkreute den Verzicht auf die Ausweisung des geplanten Windradstandortes. Er verweist auf einen Gemeinderatsbeschluss, in dem sich das Gremium mit Blick auf die Beeinträchtigung der Landschaft exakt gegen die Ausweisung von Flächen aussprach, wo nur eine Anlage gebaut werden kann.

Unverständlich ist für Schwarz, dass ein solcher Ein-Anlage-Standort in Nachbarschaft zur Hauptgemeinde Ostrach dagegen gestrichen werden soll. Er verweist auch auf die Anwesenheit des roten Milans in dem Waldgebiet, in dem die Anlage gebaut werden könnte. Er habe den Behörden ein Video gezeigt, in dem nachweislich 15 Rotmilane über dem Waldgebiet kreisten.